Rhön FAQ

Lieber Rhön-Besucher, Urlauber und Gast. Wir freuen uns, dass du dich für die Rhön, dem für uns schönsten Mittelgebirge in Deutschland, interessierst und hier Antworten suchst. 

Mit den Rhön FAQ haben wir Antworten auf die, für viele Menschen, wichtigsten Fragen zusammen getragen.  

Die Rhön ist ein wunderschönes Mittelgebirge, mitten in Deutschland, mit geographischer Lage in Hessen, Bayern und Thüringen. Dadurch gibt es als Besonderheit die Hessische, Thüringische und Bayerische Rhön.

Die Rhön ist kein Fluss sondern ein Mittelgebirge inmitten von Deutschland und erstreckt sich über die Bundesländer Hessen/Bayern/Thüringen. Die Rhön wird gerne verwechselt mit dem Fluss Rhone in Frankreich. 

Die Bayerische Rhön liegt im äußersten Norden Bayerns, in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön Grabfeld.  

Das Mittelgebirge Rhön ist ungefähr 1500 km² groß und erstreckt sich über die drei Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern.

Jeder Rhöner oder Urlauber wird hier eine andere Antwort geben, denn die Rhön ist überall schön.

Sehenswert sind sicherlich die höchsten Rhön-Berge, wie z.B. die Wasserkuppe mit 950 m ü NN, der Kreuzberg mit 927 m ü NN oder  mit tollen Ausblicken in das Land der offenen Fernen, wie die Rhön auch genannt wird. 

Natürlich darf man auch nicht die zwei Moore, das Rote Moor und das Schwarze Moor vergessen, die einzigartig in der Rhön sind.  

Inspirieren kannst du dich auch auf folgenden Seiten:

In der Rhön gibt es nicht nur eine Stadt sondern viele Städte und Gemeinden.

Die größten Städte in der Rhön sind: Bad Hersfeld, Bad Kissingen, Bad Salzungen, Fulda, Hammelburg, Hünfeld, Meiningen und Schmalkalden. 

Die Rhön ist ein Mittelgebirge mit Anteilen in Hessen, Bayern und Thüringen. 

Als Hochrhön bezeichnet man den wohl ursprünglichsten Teil der Rhön mit den Hochmooren (Rotes und Schwarzes Moor) im Biosphärenreservat. Gelegen ist die Hochrhön zwischen Bischofsheim, Wüstensachsen, Frankenheim und Fladungen

In der Rhön kann man mit Kindern sehr gut wandern gehen. Die Strecken sind nicht so schwer und lang wie in den Alpen und eignen sich daher auch schon für kleine Kinder. Es gibt viele tolle Schwimmbäder und Spielplätze in der Rhön. Auf der Wasserkuppe gibt es einen Kletterpark der schon für kleine Kinder geeignet ist. Im Winter bei ausreichender Schneelage gibt es tolle Rodelhänge und Skipisten, eine kleine Übersicht findest du hier. Eine komplett Übersicht mit den 8 Highlights auf der Wasserkuppe kannst du hier nochmal genau einsehen. 

Auf der Wasserkuppe gibt es viel zu entdecken! Es gibt verschiedene Wanderwege rund um die Wasserkuppe, z.B. entlang des Fliegerdenkmals. Am Gipfel direkt liegt das letzte der fünf Radome, in dem früher eine Luftraumüberwachung war. Heute kann man dort Führungen besuchen und die Geschichte des Radoms erkunden. Außerdem gibt es auf der Wasserkuppe tolle Attraktionen für Kinder: eine Sommerrodelbahn, Wie-Li (Sessellift auf Schienen), Rhönbob, Kletterwald, verschiedene Rutschen, Spielplatz und Hexenbesen. Es gibt eine Flugschule und ein Segelflugmuseum, außerdem kann man Rundflüge auf der Wasserkuppe unternehmen. Im Winter gibt es ein recht schneesicheres Skigebiet und verschiedene Winterwanderwege.

Die Rhön hat eine geografische  Besonderheit, sie liegt nämlich nicht nur in einem Bundesland, sondern erstreckt sich im Dreiländereck Hessen, Bayern und Thüringen. 

Die Rhön ist vulkanischen Ursprungs, was man an verschiedenen erstarrten Basalthängen noch heute nachvollziehen kann. Einen solchen Basalthang findet man zum Beispiel am Schafstein nahe der Wasserkuppe. Als Geheimtipp kannst du hier noch die 6 geheimnisvollsten Basaltseen der Rhön einsehen. 

Vor etwa 30 Millionen Jahren entstand das Vulkanmassiv der Rhön, was man heute noch in den Kuppen erahnen kann. 

Die Wasserkuppe ist der höchste Berg Hessens und gehört zur Stadt Gersfeld

Auf diese Frage muss man wohl mit zwei verschiedenen Möglichkeiten antworten:

1. könnte der Name Wasserkuppe von den dort entspringenden Bächen und Flüssen kommen. Die wohl bekannteste Quelle ist die Fuldaquelle

2. Könnte der Name von dem sehr alten Wort “Wass” her stammen, was soviel wie Weide bedeutet. Bei den vielen großen Wiesenflächen auf der Wasserkuppe ist auch diese Möglichkeit sehr gut vorstellbar. 

Die vordere Rhön liegt im thüringischen Bereich der Rhön, so gesehen der von Thüringen aus vordere Teil der Rhön vor der Kuppenrhön. 

Der höchste Berg der Rhön ist die Wasserkuppe im hessischen Teil mit 950müNN. 

Vermutlich hat der Name Rhön germanische Wurzeln. Das altnordische Wort “hraun” wird damit verknüpft, das so viel wie „steiniges Land“ oder „Geröllwüste“ bedeutet. 

Bischofsheim liegt im bayerischen Teil der Rhön. 

Bischofsheim liegt auf einer Höhe von 448m im bayerischen Teil der Rhön. 

Die Rhön erstreckt sich im Norden bis nach Bad Hersfeld, im Süden bis Hammelburg, im Osten bis nach Meiningen und im Westen bis nach Bad Salzschlirf. 

Der Kreuzberg liegt auf 928müNN im bayerischen Teil der Rhön bei Bischofsheim

Die Rhön erstreckt sich im Norden bis nach Bad Hersfeld, im Süden bis Hammelburg, im Osten bis nach Meiningen und im Westen bis nach Bad Salzschlirf. 

Der höchste Berg der Rhön ist die Wasserkuppe mit 950müNN. Die Hochrhön selbst ist auf einer Höhenlage von 600 bis 700m zu finden. Als Tipp kann man die Wandertour Hochrhöner machen. Hier bekommt man eindrucksvoll vermittelt, warum die Rhön auch “das Land der offenen Fernen” genannt wird. 

Auf die Wasserkuppe kommt man am auf verschiedenen Wegen mit dem Auto, Fahrrad oder als Wanderer: über Gersfeld, Poppenhausen und Ehrenberg (alles hessische Rhön). 

Auf der Wasserkuppe kann man sehr gut Schlitten fahren. Im Winter gibt es mehrere Rodelhänge und Skipisten und im Sommer eine Sommerrodelbahn

In den Höhenlagen der Rhön liegt eigentlich jeden Winter Schnee. Auf der Wasserkuppe und in Obernhausen gibt es zusätzlich zum natürlichen Schnee Schneekanonen zur Kunstschnee Produktion für die Skipisten. In der Rhön gibt es übrigens 4 Skigebiete: Zuckerfeld, Kreuzberg, Wasserkuppe und Arnsberg.

In Tann und Ortsteilen leben aktuell (2021) ca. 4400 Menschen. 

Das Rhön Park Aktiv Resort liegt am Fuß der Rother Kuppe auf ca. 700m Höhe.

Die hessische Rhön liegt im Landkreis Fulda, im östlichen Teil Hessens. Die größte Stadt in der Hessischen Rhön ist Fulda.

Die Rhön begeistert durch Vielseitigkeit. Man kann wunderbar wandern, Fahrrad und Mountainbike fahren und die Natur genießen. Aber auch schöne kleine und große Städte laden zum Bummeln und Verweilen ein. Hier gibt es eine Übersicht über die 12 schönsten Ausflugsziele der Rhön oder 7 Wanderziele mit Weitblick

Die Wasserkuppe liegt im hessischen Teil der Rhön. 

Ja, die Rhön ist ein Mittelgebirge im Herzen Deutschlands. 

Auf der Wasserkuppe kann man an verschiedenen Hängen Ski und Snowboard fahren. 

Der Landkreis Rhön Grabfeld ist der nördlichste Teil Bayerns, Regierungsbezirk Unterfranken. Die Kreisstadt ist Bad Neustadt a.d. Saale

Die Wasserkuppe, der höchste Berg Hessens, ist 950m hoch. 

Point Alpha ist eine Gedenkstätte (Kalter Krieg) zwischen Geisa und Rasdorf.  Man kann rund um Point Alpha verschiedene Wanderungen unternehmen, zum Beispiel die Rhön Extratour, oder den Grenzlehrpfad Point Alpha. 

Auf der Wasserkuppe wurde der Segelflug erfunden. Im Segelflugmuseum kann man die Geschichte hautnah nachvollziehen. 

Ja, man kann mit dem Auto bequem zur Wasserkuppe fahren. Auf der Wasserkuppe gibt es auch genügend Parkplätze. Die Parkplatzgebühr beträgt 2,00 € pro Tag. 

Fladungen im Landkreis Rhön Grabfeld liegt 414m hoch. 

Es gibt mehrere Sternenparkgebiete in der Rhön, zum Beispiel auf der Hohen Geba in Thüringen, Lange Rhön im Grenzgebiet Hessen/Bayern/Thüringen, sowie den Schwarzen Bergen im bayrischen Teil der Rhön. 

In Fulda gibt es verschiedene Angebote für Kinder, zum Beispiel das begehbare Herz in der Kinderakademie, oder das Takka Tukka Land (Indoorspielplatz), ein Freibad, Kino oder Hallenbad

Das Mittelgebirge Rhön ist einigermaßen schneesicher. Auf der Wasserkuppe kann bei entsprechenden Wetterverhältnissen auch Kunstschnee produziert werden und somit der Skibetrieb gewährleistet werden. 

Am Kreuzberg gibt es eine Klostergastwirtschaft, die eigen produziertes Klosterbier ausschenkt. Der Ausschank endet um 19:20, das Kloster schließt seine Pforten um 20 Uhr täglich! 

Die Rhön ist kein Fluss, sondern ein Mittelgebirge im Herzen Deutschlands. Die Rhön wird sehr häufig verwechselt mit der Rhone, die ein Fluss ist.

Die Rhön ist vulkanischen Ursprungs. 

Der Kreuzberg liegt auf bayerischer Seite der Rhön im Landkreis Rhön Grabfeld. 

Das Kreuzbergbier wird direkt auf dem Kreuzberg im Kloster Kreuzberg gebraut. 

Der Kreuzberg ist 928m hoch. Der Kreuzberg ist ein besonders beliebtes Ausflugsziel in der Rhön.

Fulda liegt direkt vor den Toren der Rhön, in ca. 20 Minuten mit dem Auto ist man im hessischen Teil der Rhön mit vielen aussichtsreichen Bergkuppen. Unsere 12 schönsten Ausflugsziele in der Rhön kannst du hier einsehen. 

Im Landkreis Rhön Grabfeld wohnen knapp 80.000 Menschen. 

Oh ja, Fulda ist eine gemütliche Barockstadt und wird auch gerne Musicalstadt genannt und hat einiges zu bieten! Der  wunderschöne Dom zu Fulda z.B., Musicals auf Weltklasseniveau, der Schlosspark, die Altstadt und viele schmucke Lädchen und Cafés laden die Besucher zum Verweilen ein. Natürlich auch Museen gibt es in Fulda, wie das Feuerwehrmuseum, das Vonderau Museumoder das begehbare Herz der Kinder-Akademie.

Bischofsheim in der Rhön  hat etwas mehr als 4.800 Einwohner und liegt im bayerischen Teil der Rhön.

Checkpoint Alpha war für Westdeutsche der Grenzübergang Helmstedt, für Ostdeutsche war es der Grenzübergang Marienborn. 

Die Wasserkuppe ist der höchste Berg der Rhön auf einer Höhe von 950m. Die Wasserkuppe liegt im hessischen Teil der Rhön.