cof
sdr
cof
Milseburg
sdr
rhoentravel_milseburg_felsen_moos
rhoentravel_milseburg_berg
rhoentravel_milseburg_fernblick
rhoentravel_milseburg_winter
cof
sdr
cof
Milseburg
sdr
rhoentravel_milseburg_felsen_moos
rhoentravel_milseburg_berg
rhoentravel_milseburg_fernblick
rhoentravel_milseburg_winter

Milseburg (835 m)

Die Milseburg in der hessischen Rhön

Zu den Bergen über 800 Meter gehört auch die Milseburg mit 835 Metern. Die markante Form und der sagenhafte Panoramablick über die Rhön machen die Milseburg zu einer besonderen Erhebung und zu einem beliebten Ausflugsziele in der Rhön.
Die Milseburg ist ein Basaltberg und wird auch „Die Perle der Rhön“ genannt. Auf der Bergkuppe befindet sich eine Kreuzigungsgruppe und unterhalb davon eine kleine Wallfahrtskapelle.

Lehrpfad Milseburg

Auf dem Weg zum Gipfel befindet sich ein interessanter Lehrpfad der archäologische Hinweise über die Reste eines keltischen Ringwalls gibt. Teile des Walls sind heute ausgegraben und bei der Wanderung zu sehen.

Milseburgtunnel und Milseburgradweg

Der Milseburgradweg erstreckt sich über 27 km Länge und ist durchgängig asphaltiert. Eine Besonderheit auf dem Milseburgradweg ist der 1172 Meter lange Milseburgtunnel, den man mit dem Fahrrad durchfährt. Der aus dem Jahre 1889 stammende Tunnel ist zur Sicherheit tagsüber beleuchtet und wird durch Videokameras überwacht.
Falls der Tunnel nicht geöffnet ist, gibt es eine 4 km lange Umfahrungsstrecke.
Weitere Informationen über Streckenabschnitte/Streckenverlauf des Milseburgradwegs und Milseburgtunnels erhalten Sie unter www.milseburgradweg.de.

Die Milseburg bei Sonnenaufgang

Ein besonderes Highlight ist es die Milseburg früh morgens zu besteigen und auf dem Gipfel den Sonnenaufgang über der Rhön zu erleben!
Wir haben das für Euch gemacht. Hier geht´s zu den Bildern.

Gastronomie an der Milseburg

Am Fuße der Milseburg befindet sich die einladende Milseburgstube.
Hier geht´s zur Milseburgstube.

Milseburg und ihre Sage

So kam die Milseburg zu ihrem Namen:
Der Riese Mils gab der Milseburg ihren Namen. Einer Sage nach trieb der Riese Mils mit dem Teufel sein Unwesen. Der Heilige Gangolf jedoch soll ihn aber mit seiner Beterei bezwungen haben und daraufhin brachte sich der Riese Mils selbst um und wurde vom Teufel mit Steinen bedeckt.

In der Nähe von Milseburg

36145 Hofbieber