cof
sdr
dav
dav
cof
sdr
dav
dav

Kirchenburg - Ostheim

Die Kirchenburg in Ostheim

Die größte Kirchenburg Deutschlands steht in Ostheim und ist ein besonderes Denkmal von nationaler Bedeutung. Die Grundfläche beträgt ca. 60 x 60 Meter und der sehr gute Erhaltungszustand ist einzigartig. Sie hat fünf Türme, sechs Bastionen und ist mit einem doppeltem Bering unterteilt in mehrere Zwinger. Innerhalb der Burg steht die im Renaissancestil erbaute Kirche St. Michael.

Wehranlage

  • äußerer Mauerring, bis zu 5 Meter hoch, mit turmartigen Eckbastionen und in der Mitte zwischen den Eckbastionen je eine weitere Bastion
  • innerer Mauerring, bis 8 Meter hoch: drei der vier Ecktürme sind noch heute 25 Meter hoch
  • Der „Waagglockenturm“ kann bestiegen werden.
  • Die Türme stehen je 66 Meter voneinander entfernt.

Das Tor, das die Altstadt mit der Kirchenburg verbindet, war früher der einzige Zugang zur Anlage. Außen zeigt es Kragsteine für ein Fallgatter. Ein eisenbeschlagener Torflügel zeigt die Jahreszahl 1622 und enthält eine kleine Tür zum Durchschlupf für Verspätete.

Teils breite Wege, teils schicke Gassen mit Treppen, führen zwischen den hüttenartigen Aufbauten der Gewölbekeller hindurch. Diese Gaden waren früher wie die Keller in Privatbesitz und dienten als sicherer Aufbewahrungsort für Hab und Gut der Ostheimer Bürger. Die Gaden waren früher unterschiedlicher als heute gestaltet. Zur Bauerhaltung wurden sie von der Stadt vereinheitlicht. Es gibt noch 66 Gewölbekeller die bis heute den Einheimischen als Vorratskeller dienen.

Führungen in der Kirchenburg

  • Führungen sind für Gruppen jederzeit möglich.
  • für Einzelpersonen jeden Mittwoch (April – Oktober, 11:00 Uhr)

In der Nähe von Kirchenburg Ostheim

Friedenstr. 7 97645 Ostheim