naturmuseum_tann_elch
naturmuseum_tann_eingang
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
naturmuseum_tann_waschbaer
naturmuseum_tann_elch
naturmuseum_tann_eingang
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
naturmuseum_tann_waschbaer

Naturmuseum Tann

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Naturmuseum Tann

Die Museen sind geöffnet von April bis Oktober

  • Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • Montag Ruhetag! (Feiertage kein Ruhetag!)
  • in der restlichen Zeit nach Vereinbarung!

Für die Richtigkeit und Änderungen der Öffnungszeiten übernehmen wir keine Gewähr!

Das Tanner Naturmuseum – ich glaub´ mich knutscht ein Elch!

Das Naturmuseum befindet sich in einem ehemaligen Teil des Tanner Schlosses außerhalb des Museumsdorfes. Die Ausstellung im ersten Obergeschoß zeigt in 21 so genannten „Dioramen“ verschiedene Landschaftsformen der Rhön mit ihrer charakteristischen Tierwelt. Im Sommer können Sie auch einen lebenden Bienenstock beobachten.

So wie sonst überall haben sich in der Rhön Fauna und Flora in den letzten Jahrzehnten und gerade in der jüngsten Zeit drastisch verändert. Darum hat man im Tanner „Naturmuseum“, zeitlich zurückschauend, nach Möglichkeit auch heutzutage selten gewordene und in der Rhön nicht mehr vorhandene Tier- und Pflanzenarten in die museale Darstellung miteinbezogen und dabei auch Formen berücksichtigt, die bis ins Mittelalter hinein in diesem Mittelgebirge noch heimisch waren. Vom Braunbär bis zum Dompfaff werden Tiere gezeigt, die in der Rhön in den vergangenen Jahrhunderten vorkamen oder noch heute hier leben. Lebensgroße Nachbildungen eiszeitlicher Menschen und Exponate von Großtieren wie Wisent und Elch vermitteln dem Besucher einen Eindruck vom Leben in der Rhön vom Eiszeitalter bis zur Neuzeit. Ein feuerspuckendes Vulkanmodell zeigt, dass das Rhöngebirge vulkanischen Ursprungs ist. Ein Teil des Zweiten Obergeschosses wird Künstlern der Region für Bild- und Kunstausstellungen zur Verfügung gestellt.

In der Nähe von Naturmuseum Tann

Marktplatz 36142 Tann