Shopping- und Genuss-Aufenthalt bei “engelbert strauss”

Weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist das Unternehmen „engelbert strauss GmbH“ mit seinem Hauptsitz in Biebergemünd, ca. 57 Kilometer von Fulda entfernt.

Neben hochwertiger und modischer Arbeitskleidung findet man hier dazu passende Berufs- und Sicherheitsschuhe, Helme, Schutzbrillen, Werkzeug für den Profi, etc. für unterschiedliche Branchen und Themen.

Bereits in Kindergärten wird unter den Kleinsten der Kleinen schon das Logo von „engelbert strauss“ erkannt und  heiß begehrt. Ob von Flensburg bis München, Stuttgart bis Düsseldorf, Deutschland oder Österreich – auch bei den Kleinsten der Kleinen ist das “Strauss-Logo” sehr gefragt.

Gerade die „Little-Worker-Speziallinie“ mit Schlafanzügen, Caps, T-Shirts, etc. fällt auch den Kleinsten gleich ins Auge. Im gleichen Outfit wie Papa zuhause werkeln und zu helfen ist ein Highlight und macht somit auch den Shopping-Besuch im „engelbert-strauss-workwearstore“ in Biebergemünd für Kinder zu einem absoluten Erlebnis.

Ein spezieller Spielbereich für Kinder lässt kleine Kletter-Herzen höher schlagen, falls doch einmal Langeweile aufkommt.

Nach dem Shopping im workwearstore geht es weiter auf dem Gelände zum „engelbert-strauss-Imbiss“ – der e.s.BAR – der Kraftstoff großer Taten.

 

„Das Konzept der e.s.BAR unterstreicht unsere Wertschätzung für traditionelles Handwerk, gepaart mit der Freude an Neuem. So spiegelt sich unsere Firmenphilosophie erstmals auch in einer kulinarischen Dimension wider.“ – So ein Zitat von Henning Strauss.

Wie man es von engelbert strauss gewöhnt ist, handelt es sich natürlich um keinen Standard-Imbiss.
Ab 08:00 Uhr bekommt man „Wachmacher – geräuchterter Buchenschinken, 2 Spiegeleier auf krossem Landbrot“, ab 10:00 Uhr geht es weiter mit Kartoffel- und Gulaschsuppe, Roastbeef-Toast, Pausenbrot Deluxe, Spessart-Filet und den leckersten Burgern der Region = Flachweck pur, pikant oder Gemüse (Vegie), Salate, Bratwürste, Süß- und Wellenpommes.

 

Viele kulinarische Genießer machen extra Halt um diese Köstlichkeiten zu sich zu nehmen.

Und wir finden: Sie haben Recht  – Es lohnt sich!

Tipp: Hervorragend verbinden lässt sich dieser Ausflug noch mit einem Besuch von