Genuss einer einzigartigen Region konnte man am 08. Rhöner Wurstmarkt in Ostheim erfahren.

Die Feinschmeckermesse rund um die Wurst wurde mit dem “Wurstanschnitt” durch die Schirmherrin, Barbara Stamm, eröffnet.

Neben den Ausstellern mit Verkostung und Verkauf gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm von klassischer Blasmusik und zünftiger Unterhaltung, sowie einigen Vorführungen.

Neben der Prämierung des besten Rhöner Rotgelegten am Sonntag, wurden auch sehr interessante Führungen durch die Ostheimer Kirchenburg, sowie durch die heiligen Hallen der BIONADE angeboten.

Bereits um 10:30 Uhr am Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein war reger Publikumsverkehr im Örtchen Ostheim unterwegs. Scheinbar gab es noch Besucher, die viel früher unterwegs waren, als wir. Aber durch die gute Verkehrsregelung und die beschilderten Parkplätze war für jedermann ein Plätzchen zu ergattern.

Nun läuft man los, immer der Nase lang, den leckeren wohligen Düften von Brat- und Grillgut entgegen.

Lange konnten wir uns nicht wehren und ergaben uns einer leckeren Wildbratwurst; so etwas bekommt man nicht alle Tage und der Genuss war unbeschreiblich lecker.
Vorbei an alten Holzwagen, einem Wagnerei-Museum mit Ausstellung des ersten “Kinder-Buggi” von 1898, wohlklingender Blasmusik und vielen appetitanregenden Feinschmeckerständen, bis hin zum fast marktschreierähnlichen Angebot der hiesigen Gastronomie zum Weißwurstfrühstück, verlockenden Schnapsbrennerei-Erzeugnissen, sowie schmackhaften Fruchtaufstrichen,… wer hier nicht auf seine Kosten kommt und das ein oder andere probiert – ist selber schuld.

 

An einem Wilddöner-Stand mit Ruccola-Zwiebel-Preiselbeertzatziki-Beilage kamen wir nun nicht mehr vorbei. Fröhlich gestimmte, huttragende Bewirter luden zu leckerem Döner und genussreichem Flammkuchen ein.

Gut gesättigt und fast wunschlos glücklich steuerten wir dann den Stand des Tanzbergstüberls Ostheim mit seinen leckeren RHÖNPIRATEN Bio-Bieren an. Wer wollte, konnte sich einer ProBier-Aktion hingeben und einige leckere Tropfen testen.
Bier-Probiermöglichkeit gab es unter anderem ebenfalls am PAX-Bräu-Stand, der sich reger Besucherzahl erfreute.

Alles in allem, war es ein gelungenes Event bei strahlendem Sonnenschein. Einige Leckereien wurden für Zuhause mitgenommen und vom Rest genießt man noch in Gedanken.

Auf jeden Fall sind auch wir wieder dabei, wenn es im nächsten Jahr heißt: “Auf geht´s zum 9. Rhöner Wurstmarkt nach Ostheim”.