Habersacks Wördôbooch

Franz Habersack auf Bulldog

Bild: André Druschel

„ABC, dé Katz dé seicht in Schnee.“
Immô bann mir fröhô ôm Schoolhof dôs Lied gesônge hônn, gôbs rechdich Ärchô. Fräulein Kremer, ônsô Lehrerin, Gott môg se selich hô un nemmeh rôbscheck, hôt sich immô uffgeräht bann mir net Hochdeutsch geschwatzt hônn. Dôdebei wor dôs ônsô Methode es Alphabet ze länne.
Wahrscheinlich hôtt `ses nur got gemeint, ewwô in ônsône Auche woar dôs Fräulein Kremer ä Gewiddôôst. Mit minne Deutschkenntnisse hatt dé ôm meisde Lost un so genn mindesdens fönfunzwanzich voh däne ihre grôwe Hoar uff mi Kondo. Ich könnt mô vürgeschdäll, dé dät im Grôb rodiere, bann dé voh däm Böchele hé wößt. Vielleicht dät se sich ewwô au freie, dess sich ihrn „Lieblingsschölô“ doch noch ôns schriewe wôcht.
In memoriam oh mi Lehrerin, hônn ich ä Wördôbooch zesômme geschdaalt.
Sordiert senn de gesummelde Wördô nôch´m ABC. Mit ännô Uisnôme: während dôs normal ABC sechsunzwanzich Buchschdôwe hôt, kömmt in minnô List dôs „Ô“ els Nômmô sieweunzwanzich dezoh.
„Fräulein Kremer…dôs es für Sie.“

Habersacks Wörterbuch

„ABC, die Katze pisst in‘ Schnee.“
Immer wenn wir früher auf dem Schulhof dieses Lied gesungen haben, gab es richtig Zoff.
Fräulein Kremer, unsere Lehrerin, Gott mag sie selig haben und nie mehr herunterschicken, regte sich immer auf wenn wir nicht Hochdeutsch gesprochen haben.
Dabei war es unsere Methode das Alphabet zu lernen.
Wahrscheinlich hat sie es nur gut gemeint, aber in unseren Augen war sie ein Gewitteraas. Mit meinen Deutschkenntnissen hatte sie am meisten ihre Last und mindestens 25 ihrer grauen Haare gingen auf mein Konto.
Ich könnte mir vorstellen, sie würde im Grab rotieren, wenn sie von diesem kleinen Buch erführe. Vielleicht würde sie sich aber auch freuen, dass sich ihr „Lieblingsschüler“ doch noch ans Schreiben wagt.
In memoriam an meine Lehrerin, habe ich ein Wörterbuch zusammengestellt. Sortiert sind die gesammelten Wörter nach dem ABC. Es gibt jedoch eine Ausnahme:
während das normale ABC sechsundzwanzig Buchstaben hat, kommt in meiner Liste das „Ô“ als Nummer siebenundzwanzig dazu.
„Fräulein Kremer … das ist für Sie.“


Aus dem Buch: Das „Ô“ Die Mundart der hessischen Rhön Von Franz Habersack. 
Erschienen im Parzellers Buchverlag. Hier geht´s zur Buchbestellung.


Habersacks Wördôbooch – Habersacks Wörterbuch

Stand: 20190830

Das A in Franz Habersacks Wörterbuch

äein
aambôantworten
AankGenick
ÄäwetArbeit
äbbesetwas
ÄbblApfel / Äpfel
ÄbblsbreiApfelbrei
AbuideErdboden
ÄckEcke
AldoarAltar
ÄlfElf
ÄllômôddôOma
ÄllôvôddôOpa
ämeinem (selbstbezogen z.B. mit Frohsinn geht es einem besser)
ÄwessoppErbsensuppe

Das B in Franz Habersacks Wörterbuch

bääwer
Bääbrotin der Pfanne oder auf dem Ofen gebackene Graubrotscheiben
BäärwengeAckerwinde (Unkraut)
BääseBesen
ballöhbeinahe
BänzlPinsel
BärdschôKlatsche
barömwarum
BassuffAufpasser
BättseichôBettnässer
BaueschworschtHartwurst
baufdichruck zuck, schwuppdiwupp
wie
Beaddékleine Axt
begrôweBegraben / beerdigt
behofftbehaftet – im Sinne von: Ein Mann, der der Vielweiberei nachgeht.
BengfôdeBindfaden
BerkBirke
BernBirne
bésowieso
BetzKopfbedeckung
bévillwie viel
bichtbeichten
Bichtmötzézu enges, aus der Mode gekommenes Sakko
BichtschdohlBeichtstuhl
BisszangBeißzange / grantige Frau
BlähruhrChirurgisches Hilfsmittel gegen Blähungen einer Kuh / Großmaul
BlässDummkopf
bleckweinen
blögglentfernen der Triebe von Kartoffeln
BlôskabällBlaskapelle
BlôsmussigBlasmusik
BlummBlume
bowo
boanneschdwoanders
boardschklatschen
BoartschSense mit Reff / Getreidesense
boarwesbarfuß
BobbPuppe
BöbbéPüppchen
BôbbeschéßPuppenwagen
BöblPopel
BöchBuche
BöcheléBüchlein
bohääwoher
bohiewohin
Bombesgeriebene Kartoffelmasse in der Kasserolle gebacken
BompPumpe
BoochBuch
BornlöppHolzkrug für Brunnenwasser
BörschdebengôAufschneider
BörzlBürzel
BörzlweibôFrauen mit Haarknoten
bôswas
BôtzlômpPutzlappen
BrääzlBrezel
BreimuillPlaudertasche
BrisliebcheSchnittlauch (abgeleitet von Brislauch)
BrôdesoßBratensoße
BröhfassBrühfass (wird beim Schlachten verwendet)
BröllBrille
brrrrrrrAnhalteruf bei Gespannen
BuchschdôweBuchstabe
BuddingPudding
Buideonklin die Jahre gekommener Single (männlich)
Buidetandein die Jahre gekommener Single (weiblich)
BuinBohnen
BuitzbaggePausbacken
BuuchBauch
BüützlBeule

Das C in Franz Habersacks Wörterbuch

ChressbaumWeihnachtsbaum
ChressdôgWeihnachten
ChresskéndChristkind
Chresskengékleines Weihnachtsgeschenk

Das D in Franz Habersacks Wörterbuch

DabbschôfTrottel
dalchliebkosen eines Tieres
dämmeltreten, stampfen
DängelsgescherrEquipment zum richten einer Sense
DäschedoochTaschentuch
DehlôTeller
DeiflTeufel
DeikTeig
Deißvon der Decke hängendes Gestell zum trocknen von Lebensmitteln
Dejoahrtvoriges Jahr
DensdichDienstag
deschroggeerschrocken
dezodazu
DilldappTölpel
DisslDistel
Doartschbreiter Kuchen / Tollpatsch
DöbbTopf
DöbbelabbeTopflappen
DödePatentante
dôdebeidabei
dôdevohdavon
DôfelTafel
dollheilichseltsam / unheimlich
Dommichmännédummes Männchen
DonneschdichDonnerstag
DormelDummkopf
dörmelichschwindelig
DôttTüte
DrääkDreck
DrääkbookFiesling
DräschflearlDreschflegel
Dreibookdreibeiniges Gestell (wird beim Schlachten verwendet)
drissichdreißig
DrobbeTropfen
DröbbelTropfen (Mz)
DrôtzeJauche
DrôtzebômbJauchepumpe
DrôtzewoaJauchewagen
drünühdrüber rüber
duckweichlasch / Zustand eines trockenen Gebäckstückes nachdem es im Kaffe eingetaucht wurde
DübblPunkt / Fleck
düffeltüfteln
DuisseDraußen
DurfDorf
DüüschTisch
DuwackTabak

Das E in Franz Habersacks Wörterbuch

ÉchEgge
ÉchedenzôEggenzieher / der Dumme, der die Arbeit macht
ÉchezénkeZinken einer Egge
ÉhnichnäächdeVorgestern
ehôeher
EichEiche
ÉlängElend
emeinem
ÉmätzAmeise
ÉmätzehaufeAmeisenhügel
esses / ist
EuIhr
ewwôaber

Das F in Franz Habersacks Wörterbuch

FäähmöllFegemühle (Gerät zum trennen von Spreu und Weizen)
FäähwüüschZusammengebundene Federn mit Stil – zum reinigen verschiedenster Sachen – ähnlich einem Staubwedel
FalleFalten
FechdFichte / betrunken sein
FedchFlügel
Figgediewesgeschickter Bastler
Fläädschômaandlflattriger Mantel
FleartschFladen
FléchFliege
FléchebärdschôFliegenklatsche
FloartschFleck
FoasetFastnacht
ForchFurche
förddeningängstlich
FörschtFürst / Dachfirst
FörtzFlatulenzen
förwesin Strümpfen
FôsenoaichtFastnacht
FratzFresse
FratzegeballôSchlägerei
FreddichFreitag
frémfremd
FrémeFremde
FröchtGetreide
FröchtbuideFruchtboden (Lagerplatz für Getreide)
fuchzichfünfzig
FuiläänzôFaulenzer
FuistFaust

Das G in Franz Habersacks Wörterbuch

g´ronn MellichDickmilch
gaagelichwacklig / schwindelig
Gaal BröhBrötchen, die mit Safran und Zwiebeln zu einer Brühe bereitet werden
GaalerööwegemöösKarottengemüse
GääschdeGerste
gaggelichüberdreht
gahgeben
GebeggschniedôMann, der Stroh häckselt / Misstrauen erregender Mann
gebeimtgebäumt, unkoordiniert bewegt
gebiezltgekitzelt
gebleggtgeweint
gebôtztgeputzt
gebroaichtgebracht
GedierzGetier
GedöawlzVertäfelung
GedohdzGetue
Geduggdestrockenes Gebäck – vor dem Verzehr in den Kaffee getaucht
gefitztgestohlen
geflätschôgeflatter
gegähzlgackern / krähen
GeguitzGebell
geheggltgehäkelt
gehecktgeworfen, im Sinne von geboren
Geheiim Irgendwo
geheifltangehäuft
gehextSchabernack betreiben
Gehöckverkommenes Anwesen
GehöftHof / Bäuerliches Anwesen
GeisbookZiegenbock
GeischlPeitsche
gejöchtetwas kaputt gemacht
geklabbôklappern
gekleitgeglaubt
gekloarklagen, ich kann nicht…
GeleidesEssen von Gestern
GelörchGerümpel, verkommenes Anwesen
geluuchtgelauscht
gemoaichtgemacht
GemöösGemüse
genunkgenug
geôlbôtgebessert
geputschlpaddeln / etwas aufrühren
Gerüüstobere Etage in der Scheune
GeschdröppGestrüpp
geschlôbbtgeschleppt
GeschmôkGeschmack
geschôllegeschimpft
geschôwônäggtSchabernack getrieben
geseichtgepinkelt
gesuistgesaust
gevöchltSex gehabt / Zementkübel geschleppt
gewällôtkneten des Teigs mit dem Nudelholz / im Bett hin und her drehen
GewiddôôstFurie
GiechGeige
giggelnstochern
glöbbôrühren (Ei)
GnuggsämmedeKaiserschmarrn
GoaddeGarten
GoaddezuiGartenzaun
goarnetmehgarnichtmehr
goaschdichgarstig
GöblGöpel (Muskelkraftmaschine – von Tier oder Mensch angetrieben)
göckaufstoßen
GoggoärschéBaby
GôwelGabel
GréwesämmedeBratkartoffeln mit Grieben
Grézelfleischgekochtes Kopffleisch
Gröabékleiner Graben
GröhfôddôGrünfutter
GroindGrund (Wiesengrund)
GrôsGras
GrôsrötschôGrasrutscher / Wenn ein Ehepaar „nur“ Mädchen bekam bezeichnete man diese als Grôsrötschô
GrôweGraben
GrôwegöggôJemand, der in einen Straßengraben erbricht / Schimpfwort für die Einwohner Hofbiebers
Grummetzweite Mahd – getrocknet
GügglGockel
guitzebellen
GüllsgescherrPferdegeschirr
GüllspörwelPferdeapfel
GüschlDeichsel

Das H in Franz Habersacks Wörterbuch

Haambleine Handvoll
HäämlHammel
Haandwearnékleiner Handwagen
häänkebleichthängengeblieben
HäänkholzVorrichtung zum aufhängen von Schweinehälften / kraftloser Mensch
HäckHecke
HäggeHecken
Hannewagglunsichere Person
harömmlinks herum
HätzHerz
HätzbängelHerzvene
HeiHeu
HeiännHeuernte
HeidéKopf in Zusammenhang mit Salat
HeioassHeuochse / ungestümer Mann
HeiröbbôHeuhaken
HeiseilHeuseil
HeisomeGrassamen, der bei der Heuernte anfällt
HeiwäädôHeuwetter oder auch nur schönes trockenes Wetter
hélätztletztens, vor kurzem
HemmHemd
héneulichneulich
hengenôchhinterher
hengôschdallsvördeschthinterrücks
HernGehirn
HoaichtHabicht
HoarfeHarfe
HoarhöbbeHagebutten
HôfôschliemHaferschleim
HôggeHaken
HogglHuckepack
HögglBündel (Geschenk des Paten)
HögglschdäckeSpazierstock
HohHuhn
HoindHund
HöngHunde
höngeschthungernd
HongôwanztGeizhals
HöngshöttHundehütte
hônnhaben
HônnôtHundert
HööblHobel
HoomôHammer
hôpp jurrrStartruf für Tiergespanne
HörnslHornisse
HôsebrôdeHasenbraten
Hôsebrotübriggebliebenes Frühstücksbrot
Hôseheinzmännlicher Hase / Rammler
hôtnemmrechtsherum
HöttnôHüttner (Kleinbauer)
HuidlKopftuch
HuinchHonig
HuisHaus
HuishällHaushälterin
Hünnôdärmégewöhnliche Vogelmiere (Stellaria media)
HursetHochzeit
HüsôHäuser
HüttzedôgsHeutzutage
Hutzlgetrocknete Birne
Hutzlfeuôaltes Rhöner Brauchtum, bei dem der Winter symbolisch verbrannt wird
HutzlschdieléVolkslied zum Hutzelfeuer
hüwrückwärts

Das I in Franz Habersacks Wörterbuch

iebendsirgendwie
iegeheirôdeingeheiratet
iegelôdeeingeladen
IegemoaichdesEingemachtes
iegewäggteingeweckt / eingemacht
Iesebereifdemit Eisenrädern bereifter Wagen / ein unterbelichteter Mensch
IesebohEisenbahn
IeseböhnôEisenbahner
Iesehoaddeeisenharte Menschen
Itzebitznuschelnder, stets um den Brei redender Mann

Das J in Franz Habersacks Wörterbuch

jäntvielleicht
jaunzejammern / klagend miauen
JearnFlur / Ern
jearrôärgern
Jesses nääJesus nein / Ausdruck des Erstaunens, oder Entsetzens
JessesmariandjosepJesus, Maria und Josef
JoardJagd
Jöchemkraftstrotzender, übermotivierter Kerl
jôngjung
JôngJunge / Sohn
JoochJoch -Teil des Geschirrs an Zugtieren
JoochrémeJochriemen – Teil des Geschirrs an Zugtieren / ungehobelter Kerl

Das K in Franz Habersacks Wörterbuch

KabällKapelle
Kabäusékleiner Raum
KabbelohKaplan
KählôeselKellerassel
KalännôKalender
Kälbôschdreckkurzer Strick zum festbinden kleiner Kälber
KallerôweSteckrüben
KallerôwekoopDummkopf
Kammessöhléähnlich einem kurzen Dinnerjacket
KännéKännchen, Schnapsglas
KäsfössKäsefüße
kassemadugglrumprobieren, zusammenschustern, mauscheln
KatzebogglKatzenbuckel
KatzeheinzKater
kearzeschdrackkerzengerade
KengôwoarKinderwagen
Kengsfratzefreche Kinder
KengsschéßKinderwagen
KerbeschdôttTüte aus dem ehemaligen Kaufhaus Kerber   / Synonym für alle Plastikeinkaufstaschen
KerchKirche
Kerchefechdeadventliche Fichtendekoration in Kirchen
KerchhofFriedhof
KermesKirmes
KerscheKirschen
kichhusten
KichbookMensch mit chronischem Husten
Kladderadätschgroße Hand
KnatzkoopSturkopf
KnéKnie
KnéskachelKniekehle
Kniebékurzes scharfes Küchenmesser mit leicht gebogener Klinge
KnoartschMatsch
knoartschichmies gelaunt
knoarztknarzt
knôddônörgeln
KnoobKnopf
Knorblsôppmiese Laune zwischen Partnern
KnörtzéEndstück des Brotes
Knotefurzkleiner, angeberischer Kraftprotz
knürdrücken, heftig umarmen
KoarfreddichKarfreitag
KoarfreddichsklabbôKarfreitagsklapper
KoarsonnôwndKarsamstag
Köasdékleines Kästchen
KôbblUmzäunung
KöhdützeKuheuter
KöhdützegesechtSchimpfwort
KöhhornHorn einer Kuh / Dummkopf
KöhlschdielôSchwarzwurzel
KöhschießHinterlassenschaften einer Kuh
KôldôWolldecke (nur im Raum Fulda bekanntes Wort)
KommetKummet – Teil des Geschirrs bei Zugtieren
KörréKörbchen / Opferkorb
KôsdeKasten
KösseKissen
KötzRückentragekorb
KötzehansAufschneider
KraangetKrankheit
KräbblKrapfen
KrackKrähe / zornige Frau
KratzbörschtKratzbürste / garstige Person
KrebbéKrippchen
KrieblBlutstauung durch Kälte
KroaknöbbéKragenknopf
KrömblskocheStreuselkuchen
krommbôggelichkrummbucklig
KruitKraut
KruithöblKrauthobel
Kruitschlappdickflüssige Krautsuppe
KrüschbüddelSchreihals
KuitzKerl
KumblKumpel
KurbKorb
Kuschbôheimlicher Verehrer

Das L in Franz Habersacks Wörterbuch

LaankoaddLandkarte
LääbôwosrchtLeberwurst
LabbeduddlSchwächling
LabbesöggeHausschuhe
LadännLaterne
LäfflLöffel
Längewatzschlecht beschnittener Jungeber
LätztgeschäldôZuletzt Geschälter; Synonym für Hässlichkeit, da immer der hässlichste Kartoffel zuletzt geschält wird
lawändichlebendig
LezäntLuzerne / Alfalfa
LiechéWeste
LippschdeckLeibchen
Lohmichtkraftloser Mann
LômbesömmlôBettler / schlampiger Mensch
LômbôreiLumperei
Lüfferékleine Küken
LuftschnäbbôFeriengäste
LuidôLuder
LuisjongLausjunge
LüüchebüddlLügner

Das M in Franz Habersacks Wörterbuch

MächesMacher
MaddeQuark
MahlMehl
MäjeMädchen
MälkschémlMelkschemel
Mänggängeslustige Scharaden
maschientmaschinelles Dreschen
MässôMesser
matzichnicht ganz ausgebackener Teig
maufelmit vollem Mund futtern
MeddrnoaichtMitternacht
MellichMilch
MellichburschLöwenzahn
MellichkannMilchkanne
MettwochMittwoch
mintwäächemeinetwegen
MistgôwelMistgabel
MoattMarkt / unnützes Zeug
MôddôMutter
MöggeMücken
Môggelékleines Kälbchen
MôlmesôBürger von Allmus / abgestandenes Bier
môndômunter
MoondichMontag
mördseningmodrig
môrnmorgen
MôrréDer Morgen
MuillMund
MuisMaus
Muitzedénkkleines süßes Mädchen
MüüspörwelMäusekot

Das N in Franz Habersacks Wörterbuch

NäächdeGestern
nahmnimm
näwehäänebenher
näwenuis geheinen Seitensprung begehen
NeggelôsNikolaus
neiseleine kleine Mahlzeit einnehmen
Neujährékleines Geldgeschenk zum neuen Jahr
neuschierichneugierig
niegepräädôthinein gebrettert / sich betrunken zu haben
niegeschweartreingeschlagen
Nieselpriemmürrischer Mann
NoalNagel
nôbhinunter
nôchnach
NonnedützéNonnenbrüstchen
NonneförtzPfeffernüsse / kleiner Sylvesterkracher
NôsNase
NössNüsse
NôstAst
nuffhinauf
NuidlNudel
NuidlsoppNudelsuppe
nünzichneunzig
Nüschdô / NüschtdauchôTaugenichts

Das O in Franz Habersacks Wörterbuch

oachzichachtzig
Oamblein Arm voll (z.B. Holz)
OamedeiArmut
OanOhren
OanjosepDummkopf
oarm Männéarmes Männchen (Kartenspiel)
OarschArsch
OassOchse
OfeOfen
OfekröggéFeuerhaken
OferuhrOfenrohr
ogeharuschtschlecht angezogen
ohgeschdahltangestellt
ÖlekännéÖlkännchen
ömum
ömhärumher
öngerömunten herum
ÖngôhemmUnterhemd
ÖngôhosUnterhose
öngôschdallsöweschdhalsüberkopf
öngôwäßunterwegs
oohaAnhalteruf für  Tiergespanne
OrchelOrgel
ÖwôbuideDachboden

Das Ô in Franz Habersacks Wörterbuch

ôbgahabgeben
ôbgebröhtabgebrüht
ôbgefoarnabgefahren
ôbgeschdanneabgestanden
ÔhsAas / Fiesling
ôllemôallemal
ÔllôheilicheAllerheiligen
ÔllôseelAllerseelen
Ôpfôkörré / ´sKörréOpferkörbchen
ÔwänglWendestelle auf dem Acker
Ôwend / ÔmndAbend

 

Das Ô ist der entscheidende 27te Buchstabe im Rhöner Platt und verhalf dem Buch zum Titel: Das „Ô“ Die Mundart der hessischen Rhön Von Franz Habersack. Erschienen im Parzellers Buchverlag. Hier geht´s zur Buchbestellung.

Das P in Franz Habersacks Wörterbuch

PäddôPatenonkel
PengsdePfingsten
PlookPflug
Plôtzim Backhaus gebackener Kuchen
Plôtzbräätspezielles Brett für im Backhaus gebackenen Kuchen
PlôtzknäächtSprecher und Chef einer Kirmesgesellschaft
PlôtzmoadPartnerin des Plôtzknächt´s
PoarrPfarrer
PondPfund
Pöppkadöffelôrékleine junge Kartoffeln
PörwlKotstückchen / Losung
pörwlspetzichkleinlich
PötschPfütze
Pötschedäbbôunbeholfener Mensch
PrässfôdePressfaden
PüffPfeife
PüfféPfeifchen
PüffedägglPfeifendeckel / von wegen
putschlplantschen
Putschlbröhaufgerührte, lauwarme Brühe

Das Q in Franz Habersacks Wörterbuch

Quadratloatschegroße Füße
Quaggloarschbummelnder Zeitvergeuder
quärchquer / benommen / dumm
QuätscheZwetschgen
QuätschekocheZwetschgenkuchen
Quätschenäblerste Nebel im Frühherbst

Das R in Franz Habersacks Wörterbuch

RääftKruste
RabunzlsalôtFeldsalat
radibuzkomplett (z.B. etwas schnell komplett aufessen)
rällichsauber
räweregen
RémeRiemen
RengvierRindvieh
Rhönbômbôtraditionelle Unterwäsche der Rhöner Frauen
ribblreiben
RiegHecke
RiesReis
Ringklo / PlumpfôRenekloden
RipsKartoffelpuffer
Ritzroderoderöbesaftdunkelroter Rotebeetesaft
RôdbännSchubkarre mit Holzkasten oder Metallwanne
RöggeRücken
RohRuhe
RohmeRahmen
RômblkômmôRumpelkammer
RôseRasen
rôthällichsparsam / auf einen Rat hörend
RôtzIltis
RotzläfflRotzlöffel
RührbondRührkuchen
RungklRunkel

Das S in Franz Habersacks Wörterbuch

SääSäge
SääbookSägebock
SaalzSalz
SäämahlSägemehl
sächzichsechzig
sällemôdamals
SänsSense
SätzgezückSetzlinge
SäubezlZuchteber
Säubüddldreckiger Mensch
SäueimôSammeleimer für Essensresten zum verfüttern an die Schweine
Säuseichunordentlich gefertigtes Teil
SäuwanztFiesling
Schallkleine Luke in einer Tür
SchällSchelle
SchameibohSchlittschuhbahn
schäppschöpfen / schief
SchäppläffelSchöpfkelle
Schärréngkeoffener Ring zur schnellen Reparatur einer Kette
Schaudeverrückter Mensch / schräger Vogel
SchbatzebällôBlender
SchbatzeklöassMehlklöße
SchbéSpäne
Schbébrännôfrüher: ein armer Mensch, der statt Öl oder Talg kleine Späne als Lichtquelle benutzte. Heute: synonym für Geizhals oder Knauser
schdäälhölzôstocksteif
schdäggeschdiefstocksteif
SchdännéStändchen
schdärrsterben
schdell Mässstille Andacht / schweigen nach einem Ehestreit
schdibitztgestohlen
SchdöbbôStopfkartoffel
SchdôdtStadt
SchdôdtschissôStädter
SchdohlStuhl
SchdömmbängelStimmbänder
SchdômpStoß
schdoompstumpf
SchdraankStrang
schdrackgerade
SchdreizeuchStreuzeug
schdreumbetin Strümpfen
SchdrichbrätSchmutz vom abstreifen der Schuhe an Hosenbeinen
SchdrichhölzéStreichhölzchen
SchdrömbängelStrumpfband Einzahl und Mehrzahl
SchdrömpStrumpf
schdröppjemanden schlagen
SchdrôssStraße
SchdübbôPfahl / Pfosten
schdübbôt, eses sperrt sich
SchdübôSchauer
SchearschliffôScherenschleifer
ScheldSchild
SchellSchale bei Obst oder Gemüse
SchengôstSchinder
SchéßeguillKutschenpferd
SchéschösslBrotschieber
SchesslongSofa
Schirômblunordentlich gekleidete Frau
SchissamônniResultat wenn alles umsonst war
SchissbüddlAngsthase
Schissdénkkleiner, nicht Stabiler Gegenstand
Schissgassschiefe Bahn / Weg in die Bedrängnis
SchisshuisToilette
SchliedeSchlitten
SchliemSchleim
SchliembüddlSchleimbeutel / Schleimer
SchloaichdôSchlachter
SchloaichtfästSchlachtfest
Schloarbäddesunbeholfener Kerl
SchlöbbôNach unten gezogene Mundecken
SchlooßTürschloss
SchlöppWunde / Riss
SchlotfäächôSchornsteinfeger
SchmaalzSchmalz
SchmalzgrietcheFeldsalat
SchnapsknäächtSchnapsknecht – Auf der Kirmes Verantwortlicher für Hochprozentiges
schnoarchschnarchen
Schnoarchsacklangsamer, verpeilter Mann
SchnôkStechmücke / Schnake
SchnörblskappPudelmütze
SchnörblPenis / Zipfel
schnuhatmen
SchnuidlRotz / Schleim
SchnuppSüßigkeiten
Schnurrbézlsich wild im Tanz drehender Mann
SchoarstänglAnlage an einem Pflug
SchöbbeschdielStil einer Schaufel
SchôfSchaf
SchôffSchafe
SchöffôSchäfer
SchôffsbookSchafsbock
SchôggelaadSchokolade
SchôggelaadebuddingSchokoladenpudding
SchôlSchale / Schüssel / Tasse
SchoolSchule
SchöppSchaufel
schöppschaufeln
schörchschieben
SchörchhôggeJemand, den man ständig antreiben muss
SchörnScheune
SchörndännTenne
SchörnsdürScheunentor
SchorrnChriststollen
SchösslSchüssel / schusselige Frau
SchpeggelierieseBrille
SchpeißMörtel
SchpennlabbeSpinnennetz
SchpetznomeSpitznamen
Schpillplaudern gehen
SchpitzkocheSpuckkuchen ( Kuchen mit ganzen Kirschen incl. Kernen)
SchpoSpan
SchprötzehüséFeuerwehrgerätehaus
Schrabbnällunwirsche, unansehnliche Frau
Schrabbschdeizum Schutz der Hausecken vorgelagerter Distanzstein
SchräckschruweSchreckschraube
SchrinnôSchreiner
SchrieSchreiben
SchruSchraube
SchruweschlösslSchraubenschlüssel
Schtröhékleiner Strohballen
SchubkoannSchubkarre
SchukSchuh
SchurSchuhe
SchurnässlSchnürsenkel
SchurschängeléSchuhschränkchen
SchwinnebrôdeSchweinebraten
SchwoaddemôchePresssack
seartsagt
seichpissen
SeichdöbbelödôPisstopflöter / Tollpatsch
SeihôSieb
seilôetwas in die Länge ziehen / Zeit vergeuden
Selchesgesalzenes Fleisch
SelschiedTeil eines Leiterwagens
sertsieht
SiddichTrichter mit Filter für Milch
Sidesaafte, enSanftmütiger, ein
siewezichsiebzig
simsinsdas Seine
SittSeite
Soamblunordentliche Frau
SöckHausschuh (Einzahl)
SöggeHausschuhe
SöggeseichôLusche
SôhlSaal
Sôlwôknôchein Salzlake eingelegter Fleischknochen
sörbelichunordentlich
Sörblunordentlich gekleidete Frau
SôtzBodensatz (z.B. im Kaffee)
SufflappAlkoholiker
SüggôVerlangen
SuillSohle
SuwôkruitSauerkraut

Das T in Franz Habersacks Wörterbuch

TannewörschtTannenzapfen
Techdlmechdlheimliche, vorübergehende Liebschaft
TheadôTheater
trénktrinken / trink
treitschnassdurchnässt
trischakesjemanden quälen

Das U in Franz Habersacks Wörterbuch

uffgewoasseaufgewachsen
uffheiôaufhören
UfflôdGroßmaul, Rüpel, Wüstling
uffrähaufregen
Uffschdällbrädzusätzliche Erhöhung der Bordwand eines landwirtschaftlichen Anhängers
UhheufelsloochLoch in der Scheunenwand als Unterschlupf für den Uhu
UhmichtOhnmacht
uisgahausgeben
uisgefutschltausgeleiert
uisgeschôttausgeschüttet
uisgespöhltausgespühlt
UisnômeAusnahmen
UisschdeuôAussteuer
UiswäddicheLeute von Auswärts
UiszuchshüséAuszugshäuschen / Altenteil
uitschautsch
UndöadéSchaden, Schadhaftes
UrletzOhrkäfer

Das V in Franz Habersacks Wörterbuch

verbeinstverdammt
vôkoahtverkehrt
verrôdeverraten
verzichvierzig
VissemadändeUnsinn / Dummheiten
VöchelfôddôVogelfutter
VöchlshüséVogelhäuschen
VôddôVater
vohvon
vohlbetrunken
vôschdehverstehen
vürhäävorher
VürhaankVorhang
vüronevorneweg

Das W in Franz Habersacks Wörterbuch

WäägschissôGerstenkorn im Auge
wällichwirklich, wahrlich
WällôholzNudelholz
WängknöttelHolz zum verzurren des Stricks bei Hau und Strohwägen
WängploogWendepflug
WeißWeizen
WenglWindel
WertGastronom
wettweht
WettbräädôWetterbretter ( typische Rhöner Fassadenverkleidung)
widdeschtweiter
WiechWiege
wietweit
WoaWagen
WoamblWagenladung
WôchWage
wôggelichwackelig
WorschtWurst
WörschtbröhfährôVerkleideter Besucher eines Schlachtfestes , der sich eine Kanne Wurstbrühe erbettelt.
WörschtbröhsôppSuppe aus dem Sud abgekochter Würste nach dem Schlachten

So äbbes gitts hé net. – So etwas gibt es hier nicht.

Das Z in Franz Habersacks Wörterbuch

ZäbbéZäpfchen
zahzehn
zezu
ZearZehe
ZédlZettel
ZéhZähne
Zehbleggôein grinsender Mensch
ZehwehZahnschmerzen
zesômmezusammen
zesômmeschloarGlockengeläut vor der Messe (Zusammenruf)
ZeuchZeug
Zissweibliches Tier (z.B. Katze)
zisszisszissLockruf für Katzen
ZôggôschdeiZuckerstein
ZoddedöbbéTöpfchen mit Ausguss
Zödlwild frisiertes Haar / gebackener Kartoffelteig
zogehôrtzugehört
ZohZahn
ZoichthuisZuchthaus
zölbetungestüm
ZöllôSchnuller
ZorngügglWüterich
ZuiZaun
zwäzwei – sächlich
zwanzichzwanzig
zwézwei – männlich
ZwédôPullover
ZwibblZwiebel
ZwibblsplôtzZwiebelkuchen
zwozwei  – weiblich